Willkommen auf dem Klostergut Mönchehof
Collage Taubenschlag und Pferdekopf von Newcomer













Home
Neuigkeiten
kontakt

Das Klostergut Mönchehof

Das Klostergut Mönchehof in Kolenfeld ist ein vielfältiger landwirtschaftlicher Betrieb. Seit 1924 war das Gut vom Provinzialverband Hannover für die Provinzial Heil- und Pflegeanstalt gepachtet, bis die Familie Philipps die Pachtung 1975 übernehmen konnte. Die Betriebsflächen gliedern sich in 194 ha Ackerfläche auf denen Winterweizen, Wintergerste, Triticale, Zuckerrüben und Raps angebaut werden. Die Böden des Gutes sind im Wesentlichen sandige Lehmböden mit einer Bonität zwischen 45 und 78 Bodenpunkten. Der Zuckerrübenabbau hat durch die nur wenige Kilometer entfernte Zuckerfabrik Groß Munzel eine lange Tradition auf dem Klostergut Mönchehof. Seit der Schließung der Fabrik im Jahr 2006 werden die süßen Feldfrüchte per LKW in das ca. 48 km entfernte Nordzuckerwerk Nordstemmen gefahren

Das Grünland (28 ha) dient der Pferdehaltung. Rund 60 Pferde stehen in den zahlreichen Gebäuden auf dem Klostergut, die somit sinnvoll genutzt werden. Durch die verkehrsgünstige Lage nahe der A2 und die Nähe zu Hannover erfreut sich der Mönchehof einer zunehmenden Anzahl von Pferdefreunden und einer immer größeren Beliebtheit.

Unser Betriebsspiegel